ERDE RÜHREN                                                                                                                                              

ein uralter Brauch zur Unterstützung der Heilung der Erde        

                                                    

 

Unsere Erde leidet - die Umwelt- und Klimakrise zeigt deutliche Ausmaße - den Tieren und Pflanzen, besonders den Bäumen geht es sichtbar schlecht und so kommt die Frage auf: Was kann jede/r Einzelne zur Unterstützung der Erde tun?

 

 

Das ERDE RÜHREN bietet die Chance mit der Erde in innigen Kontakt zu treten, sich mit ihr zu verbinden und sie zu energetisieren. Besonders schön und kraftvoll ist dies in Gemeinschaft zu erleben. Dabei kann zum Beispiel ein kontemplativer Text gesprochen werden.

 

 

Die zu rührende Erde kann aus Deinem Garten oder einem Dir wichtigen Ort entnommen werden.

 

 

In der Zeit vom 25.12.21 bis 05.01.22 wird die vorbereitete, gesiebte Erde täglich, am besten in der Morgen- oder Abenddämmerung, mit den bloßen Händen gerührt. Die Erde erwärmt sich durch das Rühren und wird täglich spürbar feiner, weicher, samtiger.

 

 

Am 06.01. wird die Erde im Tuch geschwenkt und danach nicht mehr berührt. Die Erde ruht dann an einem geschützten Ort. Wenn das Licht wieder kommt, etwa um den 2. Februar, wird die energievolle, heilsame Erde wieder an uns bedeutsamen Orten ausgestreut.

 

 

Als ich den Brauch kennenlernte war ich begeistert von der Möglichkeit mit den eigenen Händen und Herzens-Liebe-Kräften heilsam für die Erde wirken zu können. Mittlerweile praktiziere ich diesen Brauch seit fast 20 Jahren.

 

Vorbereitungstreffen: 21.11.2021     9:30-11:30 Uhr          (wegen Corona online)    

                  

darüber hinaus zwischen dem 25.12.21 und 6.1.2022 jeweils abwechselnd abends (ab 16.30 Uhr) und morgens (ab 8.30 Uhr) jeweils für 1 Stunde. Die genauen Zeiten werden gemeinsam festgelegt. Bei Verhinderung an einzelnen Terminen kann das Rühren auch mal zu Hause erfolgen. Bitte besprecht das im Vorfeld.

 

 

Kostenbeitrag für 14 Treffen: 70 – 110 € nach Selbsteinschätzung, Ermäßigung möglich

 

 

Veranstaltungsort: Apfelhain Triebelsheide 9 a, 42111 Wuppertal